Kontakt

Sie sind interessiert an Kooperationen, Advertorials bzw. Interviews oder möchten mich als Model buchen?

Diesbezügliche Anfragen gerne an
settebello_hh­@gmx.de

Preise und vollständiges Mediakit nur auf Anfrage.

Newsletter

Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an:



*Mit Betätigen des Buttons „Absenden“ willige ich zum wiederholten Erhalt unseres Newsletters ein. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Österreich: 5* Hotel Klosterbräu & Spa in Seefeld / Tirol – über 500 Jahre Tradition

20. Mai 2020 / Unbeauftragte Werbung

Jetzt lesen

Dass wir vor Weihnachten noch spontan in den Schnee wollten und bei unserer Planung alles ein wenig drunter und drüber ging, hatte ich Euch bereits hier erzählt. Dass ich bei unserer Planung jedoch völlig den alljährlichen Glühweinabend meiner Eltern vergessen hatte, das hatte ich Euch noch nicht erzählt. Tatsächlich hatte ich diesen Termin die ganze Zeit im Auge. Als wir jedoch überraschenderweise noch ein freies Zimmer im Hotel Klosterbräu in Seefeld bekamen, ist mir dieser wichtige Familientermin irgendwie entglitten… Nachdem ich meinen Eltern jedoch von der romantischen Schneelandschaft und dem Hotel mit über 500 Jahre langer Tradition erzählt hatte, konnten sie unsere Entscheidung gut nachvollziehen und entließen uns in den wohlverdienten Winterurlaub. Insofern konnten wir unseren kleinen Familientrip besten Gewissens antreten.

Seekirchl in Seefeld beim Hotel Klosterbräu

Ausflugstipps & Sehenswürdigkeiten rund um das Hotel Klosterbräu

In meinem vorherigen Artikel (hier) hatte ich Euch berichtet, wie unser spontaner Familien-Kurzurlaub nach Seefeld überhaupt zustande kam und was wir auf diesem Trip unternahmen. Außerdem berichtete ich darüber, wie Ihr Seefeld am besten erreichen könnt. Neben den Ausflugstipps wie z.B. die romantische Kutschfahrt oder eine Alpaka-Wanderung habe ich Euch noch weitere Tipps und Sehenswürdigkeiten verraten. Heute komme ich zu einem weiteren Highlight, welches zugleich auch unsere Unterkunft während unseres Aufenthaltes in Seefeld war, dem Tiroler Wellnesshotel Klosterbräu & SPA

Berge rund um Seefeld und das Hotel Klosterbräu

Einzigartige Geschichte des Hotel Klosterbräu

Bevor ich zu den Besonderheiten und Eindrücken unseres Aufenthalts im Hotel Klosterbräu komme, möchte ich zunächst auf seine lange und besondere Geschichte eingehen. Das Haus blickt auf eine über 500-jährige Tradition zurück, von der es wiederum seit über 200 Jahren im Besitz der Familie Seyrling ist. Bei einer Weinführung des Geschäftsführers Alois Seyrling erfuhren wir, dass das Hostienwunder von Seefeld im Jahre 1386 der Grundstein des Klosters und somit auch des heutigen 5* Hotels war. Irgendwo mussten die Pilger ja bewirtet werden. Zahlreiche Fresken und Bilder u.a. im Klostergang erinnern an die ursprüngliche Zeit, in der Augustinermönche Bier brauten und Pilger sowie Adelsleute bewirteten. 1516 gründete Kaiser Maximilian I. das Kloster zu ”Sevelt”. Die heutige Tradition, dass der ehemalige Klostergang im Hotel jeden Abend mit 500 Kerzen beleuchtet wird, erinnert nicht nur an die Geschichte des Hotels, sondern schafft zugleich auch ein gemütliches Ambiente.

Tipp: Angesichts der 500 brennenden Kerzen ist es abends ziemlich warm im Hotel. Dies solltet Ihr beim Kofferpacken berücksichtigen.

Geschichtsabriss Hotel Klosterbräu

  • 1386 – Hostienwunder von Seefeld – der Grundstein für den Bau des Klosters
  • 1516 – Kaiser Maximilian gründet das Kloster zu „Sevelt“
  • 16. Jhd. – Augustinermönche bewirten Pilger und Adelsleute und brauen Bier
  • 1809 – das Klosterbräu kommt in Besitz der Familie Seyrling
  • 1912 – die Mittenwaldbahn erschließt Seefeld noch besser
  • 1942-1952 – Das Klosterbräu wird als Krankenhaus genutzt
  • 1960-1980 – Das Nachtleben im Klosterbräu ist weltbekannt
  • 1980-1990 – Der Wellnessbereich wird erstmals erweitert
  • 1990-2019 – Der Wellnessbereich wird mehrfach modernisiert

Zentrale Lage & Parken

Das Hotel Klosterbräu liegt sehr zentral in der Fußgängerzone Seefelds. Hotelgäste, die mit dem Auto anreisen, können nach Absprache

zum Be- bzw. Entladen durch die Fußgängerzone und direkt vor das Hotel fahren. Im Anschluss kann das Auto auf dem etwa 200 m entfernten kostenpflichtigen Platz abgestellt werden. Aufgrund seiner Bahnhofsnähe (wir sprechen hier allerdings von einem ganz gemütlichen Bahnhof!) ist das Haus idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in der tiroler Umgebung. Auch fußläufige Aktivitäten sind von hieraus gut machbar. Sei es ein kurzer Besuch in den Shopping-Arkaden, ein Besuch des (Weihnachts)marktes, der Eisbahn oder des Rodelberges mit der Familie – die Wege sind kurz und somit sehr familienfreundlich. Sollte das Ziel einmal etwas abgelegener sein, so bietet sich die Nutzung des hauseigenen Shuttleservices an.

Ausstattung des Hotel Klosterbräu

In puncto Ausstattung haben die Seyrlings den perfekten Spagat zwischen Tradition und Moderne hinbekommen! Einzelne Elemente, wie z.B. der Klostergang oder die Gewölbedecken erinnern an alte Zeiten. Durch die stetige Erweiterung und die Modernisierung des Gebäudekomplexes über Jahre hinweg wirkt das Gesamtkonzept jedoch keineswegs altmodisch. Vielmehr schaffen die Seyrlings eine einzigartige Atmosphäre zum Wohlfühlen ihrer Gäste. Übrigens haben wir selbst zur Zeit der Vollauslastung im Hotel stets eine gemütliche und diskrete Ecke – sei es im SPA, im Außenpool oder im Eingangsbereich – für uns finden können. Die Einzigartigkeit des Hotel Klosterbräu zeigt sich bereits im Entrée. Nach der Begrüßung von zwei ”Löwen” am Eingang führt der Treppen-Aufstieg über einen roten Teppich an der stilvollen Piano-Bar vorbei zur Rezeption. Daneben gibt es eine gemütliche Kaminecke sowie die Kaiser-Maximilian-Lounge, in der sich die Hotelgäste ungestört aufhalten können. Das Hotel verfügt insgesamt über 90 Zimmer in 17 verschiedenen Kategorien – vom Doppelzimmer mit Blick in den Innenhof bis hin zur Suite mit Bergblick ist alles dabei. Insgesamt sind alle Bereiche mit sehr hochwertigen Materialien und individuell unterschiedlich ausgestattet. So auch unsere großzügige Lifestyle Suite. Diese war komplett mit feinem Eichenholzboden verkleidet. Bemerkenswert sind auch die Boxspringbetten sowie die moderne Badezimmerausstattung. Dass Familie Seyrling das Traditionshaus mit Herzblut führt, merkt man im Grunde genommen in jeder Ecke des Hotel Klosterbräu. So findet sich sogar in der Sauna bzw. Luxus Suite eine Bierzapfanlage.

Suite im Hotel Klosterbräu in Seefeld
Suite im Hotel Klosterbräu in Seefeld

Restaurants

Für das kulinarische Wohl der Gäste gibt es unterschiedliche Restaurants mit jeweils eigener Akzentsetzung. Zusätzlich können die Gäste ein besonderes Dinner, z.B. im 500 Jahre alten Weinkeller genießen oder einen Zwischensnack im Panorama-Vital-Bistro einnehmen. Das hauseigene Grillrestaurant verfügt sogar über eine eigene Mikro-Brauerei, die durch eine Glaswand bestaunt werden kann. Darüber hinaus werden regelmäßig Themenabende veranstaltet. Während unseres Aufenthaltes gab es einen österreichischen Abend mit tiroler Köstlichkeiten. Gleich wie – alle Restaurants und Locations haben etwas Einzigartiges und bieten für jeden Gaumen etwas an. Auch Vegetarier und Veganer kommen hier auf ihre Kosten!

Restaurant im Hotel Klosterbräu in Seefeld

SPA & Sport

Besonders hervorzuheben ist der Wellnessbereich “Spiritual SPA”, da er gleich mehrere Highlights bietet: Beheizter Außenpool mit über 30 Grad im Winter, Jacuzzis, sieben unterschiedliche Saunen, große und kleine Ruheräume, Massage & Kosmetikbehandlungen. Nicht zu vergessen die oben bereits erwähnte Zapfanlage, von der insbesondere meine bessere Hälfte sehr angetan war. Am besten hat mir persönlich der Außenpool mit Blick auf die Berge gefallen. Auch habe ich sehr die Zeit in einer der Kabinen mit Vorhang im Innenpool-Bereich genossen. Denn hier konnte ich perfekt entspannen.

Wer ein wenig Kalorien verbrennen möchte, kann dies beim Yoga bzw. Aktiv- und Rahmenprogramm des Hotels tun. Wir müssen gestehen, dass wir weder das hauseigene Sportprogramm noch den Fitnessraum genutzt haben. Der kleine Raum ist jedoch sehr hell, ist gut ausgestattet und verfügt über einen schönen Ausblick. Stattdessen haben wir uns für das Rahmenprogramm entschieden: Im Hotel könnt Ihr Euch beispielsweise Schlitten und Rutsch-Schalen zum Rodeln ausleihen und den fußläufig erreichbaren Rodelberg mit Blick aufs Seekirchl ansteuern. Wir hatten hierbei jedenfalls eine Menge Spaß!

Tipp: Morgens vor dem Frühstück hatte ich den SPA-Bereich nahezu für mich allein.

Landschaft beim Hotel Klosterbräu in Seefeld

Fazit zum Hotel Klosterbräu

Younique!” So lautet das Motto des Luxushotels. Und das können wir nur bestätigen. Das Hotel Klosterbräu mit seiner ganz besonderen Aura hat unsere Erwartungen bei Weitem übertroffen und hat zu einem unvergesslichen Aufenthalt im Schnee beigetragen. Die Lage, der Charme und die schöne Atmosphäre des Hauses sowie das Frühstück und Abendessen waren hervorragend! Dabei bietet das familiengeführte Hotel alle Leistungen in Top-Qualität. Der Service ist gut ausgebildet und aufmerksam. Trotz guter Auslastung hatten wir äußerst freundliche Kellner, die sogar für kleine Späße mit unserer Kleinen zu haben waren. Hier sind nicht nur Kinder, sondern auch Hunde herzlich willkommen. Insgesamt ein sehr schönes wie auch einzigartiges Hotel, das mit viel Leidenschaft und Hingabe geführt wird. Dabei trägt auch die Anwesenheit der Hoteleigentümer positiv zur Atmosphäre des Hauses bei.

Während unseres Aufenthaltes lernten wir eine junge Familie mit zwei Mädchen aus England kennen. Sie besuchen das Haus bereits seit über 14 Jahren. Ich denke das sagt alles! Und genau aus diesem Grund kehren wir jederzeit gerne zurück!

*Als unbeauftragte Werbung gekennzeichnet, da die Kooperation lediglich auf Instagram begrenzt war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr zum stöbern

Melde dich für unseren Newsletter an



*Mit Betätigen des Buttons „Absenden“ willige ich zum wiederholten Erhalt unseres Newsletters ein. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.